Donnerstag, 25. Juli 2019

USPD Pazifismus & kriegerische Sozialdemokratie?

https://twitter.com/FelixGeschichte/status/1150738047232856064?s=09

Freitag, 9. Februar 2018

Vom Hitlerjungen zur Domina: 1931-2017 Sie tanzte im Salambo in Hamburg!

Heut war ich mit Kirsten auf einer Reise in Hamburg und München

Vom Hitlerjungen zur Domina


Kirsten Nillsons Buch wurde vom Forum Homosexualität und Geschichte im Lothringer13 in München mit einer Lesung von der Lektorin Linda Strehl und Verwandten und Mitarbeitenden des Forum in einer Lesung vorgestellt, Philipp Gufler stellte einen Film dazu zusammen und gestaltete einen Quilt:


Die Geschichte besang auch Klaus Hoffmann: Im Salambo

Der Engel, der die Kerzen-Nummer macht:  Erst bei Minute 3.4 war Kirsten:

Kirstens Freundin Natascha hatte von der Hamburger Polizei (Mitte 1970er Jahre) ein Verbot ausgesprochen bekommen, die Kerzen-Nummer zu tanzen: Sich bei der großartig gestalteten Show im Salambo, dem best gestyltesten Sexclub auf der Großen Freiheit in Hamburg auf der Bühne eine Kerze in die Vagina einzuführen, sich zu befriedigen ...

also nannte sich Kirsten, die ja nicht Natascha war, in Natascha um und tanzte die Nummer, auch wenn ihre Vagina noch sehr kleln war: In Casablanca frisch operiert, denn vorher war Kirsten noch Erick Böttcher aus der Mark Brandenburg gewesen.

Wenn es Probleme gab: Die Sitte hatte immer Zeugen im Laden, die die Damen nach Hause begleiteten oder ließen ...

Die ganze Geschichte gibt es in einem schmalen Buch des Forum mit Unterstützung der Regenbogenstiftung München für einen Zehner oder einer großzügigen Spende dazu, und hoffentlich noch in einem größeren Rahmen gefeiert, dann sing ich den Fandango ...

denn die wilde Mischung aus Transsexualität und Edelstrich, Show und Selbstbild, Geschichte und Zensur ist so reichhaltig, dass sie immer wieder als Befreiung gefeiert werden muss, wie das Klaus Hoffmann schafft ...

Kirsten starb, nach dem sie die Rohfassung des Buches in Händen hielt, friedlich in München, wo sie sich eine Rückkehr in eine gutbürgerliche Lebensart und späte Pflege und gute Kontakte gestaltet hatte, nach dem ihr Vater gemeint hatte, dass sein Sohn in einer Dachkammer enden würde ...

und wir danken ihr für ihre Offenheit! Es war ein Fest ...

Montag, 25. Januar 2016

Gustl Mollath Unterstützer 1/2



Das Verbrechen im Hintergrund wurde durch Staranwalt und Justizmühle weiter verdeckt, kein Interesse an Aufklärung.

Samstag, 2. Januar 2016

vermieden, zur Gewalt aufzurufen?






SchülerdemoBisher hatte ich auch vermieden, zur Gewalt aufzurufen. Nachdem nun aber ein schiitischer Geistlicher von unserem guten Waffenhändler-Freund mit dieser Begründung hingerichtet wurde "er hätte es bisher vermieden, zur Gewalt aufzurufen", werde ich da vorsichtiger sein.






nordland
Da unsere bayrischen Herren meist sehr schnell von jenen Herren lernen, rufe ich vorsichtshalber hiermit einerseits zur Gewalt auf, andererseits aber auch nicht, denn ich rechne damit, dass sie in 14 Tagen gut erholt mit den neuen Anti-Terror-Gesetzen neuen Terror Freude verbreiten wollen.

Die aktuellen Neujahrs-Polizei-Übungen ohne wirkliche NATO-Beteiligung kamen nur bei einem Teil der Bevölkerung gut an, und einige noch nicht ganz sauber geschaltete Medien verbreiteten kritische Anteile.

afrikaUm dies zu vermeiden, werden sicher demnächst in München so stabile NATO-Übungen veranstaltet, dass auch allen Angst und Bange wird.

Der seit vielen Jahren übliche Friedensfasching am zweiten Februar-Wochenende hat uns eine alljährliche Steigerung der Waffengeschäfte gebracht, und München war schon immer ein gutes Großhandelszentrum dafür.

Den Champagner spendiert alljährlich die Bayrische Staatsregierung, und die ganzen islamischen Bruderstaaten sind da sparsam im Verbrauch.
Schicken wir doch auch zuverlässig mit jeder Tankfüllung unsere Spenden an die Emirate, die dankenswerter Weise an jeder Ecke eine Zapfstelle zur Verfügung stellen ...

anders5Vorsichtshalber distanziere ich mich hiermit auch von mir selbst, auch auf die Gefahr hin, damit ganz langsam in einer forensischen Einrichtung gebacken zu werden, deren Arbeitsweisen und Wirkung ich in den vergangenen drei Jahren ausführlich kennen lernen durfte.

Meine Hochachtung dabei allen, die in diesem Gewerbe doch Mensch geblieben sind, denn die Vorschriften sind alles andere ...

grössenwahn
Danken möchte ich auch allen, die in der Selbstorganisation der Betroffenen so gute Arbeit leisten, denn gerade dieser Bereich ist enorm belastet, nicht zuletzt durch besonders filmreife Anwälte und ihre denuntiatorischen Tricks, sich die Rechte auf die Einspielergebnisse zu sichern. Ein bayrischer Filmpreis wird da sicher drin sein ...
Ob, wann und wie in diesem Land eine innovative Demokratie wieder herstellbar sein wird? Alle siebzig Jahre wieder sollten wir es versuchen.

Montag, 26. Oktober 2015

Mollath - Und plötzlich bist du verrückt - Di 8. Dez 22.45 Bayerisches Fernsehen

Zur besten Schlafenszeit

zur Beruhigung von Forensik, Justiz, Banken und StaatsreGierung:
Dienstag, 8. Dezember 2015, 22.45 Uhr: Mollath - Und plötzlich bist du verrückt: Regie: Annika Blendl, Leonie Stade Deutschland 2015

Die Geschichte des Gustl Mollath

zählt wohl zu den bekanntesten Justizskandalen Bayerns der letzten Jahre.
Die beiden Regisseurinnen Annika Blendl und Leonie Stade begleiten im Dokumentarfilm "Mollath - Und plötzlich bist du verrückt" ihren Protagonisten nach sieben Jahren in der Psychiatrie auf seinen ersten Schritten in Freiheit.
Das Bayerische Fernsehen zeigt den Film, der auf dem diesjährigen Filmfest München zu sehen war, als Deutsche Erstausstrahlung am 8. Dezember 2015 um 22.45 Uhr auf dem Dokumentarfilmplatz am Dienstagabend.
Zwischen Justizskandal, Medienrummel und Helden-Stilisierung - nach sieben Jahren in der Psychiatrie macht Mollath seine ersten Schritte in die Freiheit: Von hieran bis zum Wiederaufnahmeverfahren seines Prozesses begleiten die Regisseurinnen Annika Blendl und Leonie Stade ihren Protagonisten Gustl Mollath.
Wer ist der Mann, der für Tausende plötzlich vom Opfer zum Helden stilisiert wurde? Inwieweit lässt sich in ihm eine Art Personifizierung für ein fehlerhaftes Justizsystem sehen? Und wer ist er für diejenigen, die ihn verehren? Der Film zeigt Mollath in seinem neuen Alltag, zwischen Menschen, die während dieser Zeit privat und beruflich mit ihm zu tun haben und wirft Fragen auf, denen sich die Gesellschaft stellen muss.
Autoren: Annika Blendl, Leonie Stade, Oliver Kahl, Regie: Annika Blendl, Leonie Stade, Redaktion: Natalie Lambsdorff (BR)
Produktion: Man on Mars Filmproduktion (Produzenten: Annika Blendl, Leonie Stade, Michael Schmitt) in Koproduktion mit dem BR in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München. Der Film steht ab sofort online im BR-Vorführraum zur Ansicht bereit unter: http://www.br.de/presse/inhalt/jou rnalisten-exklusiv/index.html
Bild von Gustl Mollath in der Presseinformation ist frei zur Verwendung bei Nennung: © BR / Man on Mars Produktion
Weitere Fotos über: www.br-foto.de; E-Mail: pressestelle.foto@br.de
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Interessant bleibt, was nicht besprochen wird, ausgeblendet bleiben muss, wenn das Schema des Films zum Interview wird ...
Alte Materialien: Psychiatrie-Politik.wikispaces.com und psychiatriepolitik.wordpress.com
Alte Blogbeiträge befreiungsbewegung.fairmuenchen.de/tag/mollath/
Aktuelle Untersuchungsausschüsse zu Justiz-Versagen: uaschottdorf.wordpress.com und uamodellbau.wordpress.com/

Mittwoch, 27. August 2014

Neuer Mollath-Anwalt: Ein hoffnungsloser Fall - aber nicht zu verlieren - von Jost Müller-Neuhof


Mollaths Neuer: Adam AhmedBild vergrößern
Mollaths Neuer: Adam Ahmed - Foto: picture alliance / dpa
Der Münchner Strafverteidiger Adam Ahmed zieht für Deutschlands bekanntesten Ex-Psychiatriepatienten vor den Bundesgerichtshof. Seine Chancen sind gleich null. Doch er eröffnet damit eine Diskussion, was Freisprüche leisten müssen. 


Hoffnungslos, den Vermarktungswert der Marke Mollath für die bayrische Justiz noch einmal halten zu wollen: 
Für den Unterstützerkreis ist bei der Eigensinnigkeit und der jeweils höheren privaten Wahrheit keine Chance mehr, tatsächlich gemeinschaftlich zu arbeiten, da einige Damen die Deutungshoheit für die Qualität von Anwalt und Aktion für sich beanspruchen.




Donnerstag, 14. August 2014

Bayrische Justiz konnte sich nicht frei sprechen: Regensburger Schwächen

Die Richterin hat Mollath zwangsläufig frei gesprochen, sogar die Unterbringung in der Psychiatrie (und damit die ganzen alten bestellten negativen Gutachten) als unrechtmässig erkannt, aber sie hat die lächerlichen Lügen der Bankerin trotz gefälschter Belege und Lügen um Waffenbesitz als Körperverletzung angenommen: Ein deutliches Zeichen an alle Männer, die ihre Frauen schlagen!

Die Bank kam nicht zu Wort, obwohl der Revisionsbericht der HypoVereinsbank sehr wohl Grundlage des Prozeß geworden war: Eine lügende und Geld verschiebende Mitarbeiterin, die aber klar macht, dass das ein System der Bank war.

Der Wahn ging auf das Gericht über: weiter so tun können, als wären diese Geschäfte mit Regierungsbeteiligung keine systematische Rechtsverdrehung, sondern zu vernachlässigende Vorgehensweisen.

In so fern hat das Gericht Mollath voll Recht gegben: Diese Justiz ist einäugig, wie die Berichterstattenden des Bayr. Rundfunks auch sofort wieder belegen: Alles Recht, alles vorbei.

http://zbb-ev.jimdo.com/2014/08/14/bayrische-justiz-konnte-sich-nicht-frei-sprechen/